Bisheriger Werdegang

Nach meinem Abitur habe ich mich direkt für ein duales Studium bei der BSH entschieden. Die Verbindung von Theorie- und Praxisphasen, die Vielzahl an Perspektiven und das internationale Umfeld waren dabei ausschlaggebend für mich. Außerdem bieten die Rotationen zwischen Hochschule und Unternehmen Abwechslung und machen Spaß!

Aktueller Aufgabenbereich

Momentan bin ich im Controlling eingesetzt und habe die Möglichkeit die verschiedenen Prozesse wie Monatsabschluss, Inventur und Jahresabschluss kennenzulernen.

Nächstes Karriereziel

Eine interessante Übernahmeabteilung in den Bereichen Marketing/Vertrieb finden, mit einem spannenden Aufgabengebiet, eigener Verantwortung und netten Kollegen.

Bislang interessanteste berufliche Herausforderung

Meinen Auslandsaufenthalt habe ich bei der BSH in Singapur im Kundendienst absolviert. Dort durfte ich eigenständig das Projekt Garantieverlängerung für die Vertriebsregion Asien bearbeiten sowie ein Marketingkonzept für den Kundendienst Singapur erstellen. Ich habe gelernt, selbständig in einem interkulturellen Umfeld zu kommunizieren und Projekte eigenverantwortlich zu bearbeiten.

Schönstes Erlebnis bei der BSH

Mein absolutes Highlight war der Auslandsaufenthalt: Drei Monate Singapur! Es war einfach toll, erste Arbeitserfahrungen in Asien zu sammeln und eine ganz andere Kultur kennenzulernen.

Persönliche „Life-Balance“

Meinen persönlichen Ausgleich finde ich im Sport: Ich gehe gerne laufen, spiele Tennis, bin eine begeisterte Skifahrerin und mache Tae Bo. Außerdem lese und reise ich gerne.

Lieblingsprodukt von der BSH

Der EQ.7 Kaffeevollautomat, weil er einzigartige Technik mit schickem Design kombiniert und den besten Latte Macchiato macht.

Das schätze ich an meiner Arbeit bei der BSH…

Das positive Arbeitsumfeld und die individuelle Förderung: DH-Studenten erhalten ein maßgeschneidertes Qualifizierungsprogramm, die sogenannten „Boxenstopps“.
 
eng / dt
Anna-Charlotte Hendrich
23 Jahre

DH-Studentin International Business

Bei der BSH seit Oktober 2010