Industriekaufmann/-frau

Standort: Dillingen, Giengen, Traunreut, Fürth
Abschluss: Mittlere Reife

Was macht man als Industriekaufmann/-frau?
Sie sind in unserem Standort Fürth für die Vermittlung zwischen Kunden und Produkten verantwortlich, von Ihrer akkuraten Planung und Organisation hängt die Zufriedenheit der Kunden ab. Es gilt Lieferfristen einzuhalten, Produktionsengpässe zu vermeiden, Möglichkeiten zur Produkt-verbesserung und Kostensenkung zu analysieren, Werbeaktionen zu planen und auch Mahnungen und Reklamationen zu bear-beiten. Telefonate, Statistiken, Plänen und Kalkulationen kenn-zeichnen das Tagesgeschäft.

Wie ist der Ablauf der Ausbildung?
Ihre Ausbildung beginnt im September und dauert zweieinhalb Jahre. In den Praxiseinsätzen werden Sie an den verschiedenen Standorten der BSH in Deutschland von erfahrenen Fachleuten geschult. Hierfür ist besonders Ihre Mobilität gefragt. Der theoretische Teil der Ausbildung erfolgt durch einen Phasen-unterricht in der Berufsschule Erlangen. Zusätzlich werden Ihnen in Seminaren betriebliche Fachthemen vermittelt, z.B. ein ausbil-dungsbegleitender Buisness-Englischkurs mit abschließendem intenational anerkanntem Zertifikat. Weitere Trainings: Teament-wicklung, Planspiele etc.. Ihre Qualifikation erreichen Sie mit der Abschlußprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

Und danach?
Nach Ihrer Ausbildung können Sie an unserem Standort Fürth in verschiedenen Bereichen des Industrieunternehmens tätig werden: Einkauf / Materialwirtschaft (Einkauf / Bestellung von Rohstoffen, Materialen,...), Vertrieb (Verkauf der Produkte an Groß- und Einzelhändler), Marketing (Vermarktung der Produkte / i.w.S. Werbung), Rechnungswesen / Controlling (Abwicklung Zahlungs-verkehr / Kostenkontrolle). Mit gezielter Weiterbildung z.B. im Rahmen der BSH Academy eröffnen sich Ihnen Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
Gute Kenntnisse in Mathematik Gute Grundkenntnisse der englischen Sprache Sichere schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit Vielseitigkeit Einsatzbereitschaft Organisationstalent Flexibilität Interesse an wirtschaftlichen Prozessen und Abläufen Freude im Umgang Durchsetzungsvermögen Kontaktfreudigkeit Bereitschaft zum selbstständigen Lernen Teamfähigkeit